Tag 4 – Piratenschatzjagd und Völkerball

Heute sind wir ruhig mit AGs in den Tag gestartet. Es wurde gebastelt, gebadet und gesportelt. Später machte sich das Lager auf die Suche nach dem Schatz von Käptn Kampen, der Schatzkartenteile in ganz Rantum versteckt hat. Schnell wurde der Schatz geborgen, aber leider war er mit 5 Zahlenschlössern versehen und mögliche Kombinationen konnten erspielt und dann ausprobiert werden. Der leckere Schatz ging am Ende an Zelt R – die Glücklichen. Nach dem Abendessen startete das Völkerballturnier, bei dem die verschiedenen Bundesländer gegeneinander antraten. In einem spannenenden Finale siegte am Ende Bayern über Mecklenburg Vorpommern.

Tag 3 – Farmertag

Der Farmertag begann mit dem Großspiel „Kuhhandel“, bei dem durch Spiele Tiere erworben werden konnten. Der Höhepunkt war die große Auktion, bei der zwei Gänse, zwei Schweine und eine Kuh unter den Hammer kamen. Vom Mittagessen gestärkt wurde am Nachmittag gebadet, gebastelt und co. Und zum ersten Mal fand in diesem Jahr das Stand Up Paddling statt. Trotz einer Menge Wind waren 40 Kinder in 2 Gruppen auf dem Wasser. Am Abend lernten wir eine Menge über Kartoffeln, in der großen Kartoffelshow. Natürlich traten auch die „Sexy Potatoes“ auf, ein weltbekannter Chor. In der Show wurde auch der Goldene Handschlag an Zelt K verliehen, als Ehrung für die meisten Punkte beim „Kuhhandel“. Am Ende wurde die Goldene Kartoffel für überragendes Kartoffelwissen an Zelt E und F verliehen!

Tag 2 – Randsport und Räubermahl

Der Morgen fing sportlich an – mit vielen verschiedenen Sportarten, die uns sonst nicht so geläufig sind. Zum Beispiel Blindenball oder Tauziehen. Am Nachmittag wurden die Zeltschilder bemalt zum Thema „Rantum – Einfach Tierisch“. Die Ergebnisse zeigen wir Euch demnächst. Am späten Nachmittag wurden wir dann von einem Regenschauer überrascht, aber das hat uns nichts ausgemacht. Das abendliche Räubermahl wurde ins Esszelt verlegt und dort kämpften fünf Königshäuser gegeneinander an.