Tag 14 – Agententag und Goodbye im Unwetterstil

In den letzten ganzen Tag im Lager starteten wir mit einer riesen Runde Merkball. Danach wurden verschiedene AG’s angeboten und sich sportlich betätigt. Am Nachmittag jagten die Zelte Schurken. Durch eine Unwetterwarnung waren wir gezwungen, alle Personen in festen Gebäuden unterzubringen. So wurden kurzer Hand alle Gebäude leer geräumt und die Kinder umquartiert. Zur Hilfe kam auch die Freiwillige Feuerwehr Rantum, die einige Zelte mit ihren Sachen abholte und in ihrem Gebäude übernachten ließ. Im Esszelt und im Feuerwehrhaus fanden dann parallel zwei Goodbye Shows statt. In der Nacht ist nichts passiert, sodass wir wie geplant am nächsten Tag abreisen konnten.

Tag 12 – Stranger Things und Strandabend

Den Vormittag verbrachten wir entspannt im Lager beim Basteln, Sporteln und co. Wir bekamen Besuch vom Fördervereins des KSV mit Kreispräsident Ulrich Brüggemeier, sowie Mitgliedern des Vorstands des KSV und der Geschäftsstelle. Zum Mittagessen wurden die Jubilare geehrt – Paul, Mathies und Jonas sind seit 5 Jahren dabei, Morle seit 10 Jahren und Astro ganze 15 Jahre. Am Nachmittag gab es ein Großspiel der Extraklasse. Im 80er Jahre Thema wurden Aufgaben gemeistert um zu verhindern, dass ein dunkles Paralleluniversum unseres übernimmt.  Ein kleiner Teil des Zeltlagers begab sich dann zum Soundcheck von Torfrock, die am Abend ein Konzert in Rantum geben. Dort wurde fleißig gerockt! Gegessen wurde heute am Strand, genauso fand dort die Strandhochzeit statt und vieles anderes.

Tag 11 – Sport, Sport und Nerve

Am morgen starteten wir mit Handballturnieren, die Zelt L und Zelt C gewannen. Danach fand zum ersten Mal ein „Basketballturnier“ statt. Parallel dazu wurde Schach gespielt. Am Nachmittag wurde im Großspiel „Nerve“ das mutigste, schlauste (…) Laki gefunden. Es wurde Annemarie aus Zelt G. Am Abend fand das große Betreuer*innen gegen Laki Handballspiel statt. Die Betreuerinnen verloren leider, aber die Herrenmannschaft gewann knapp, obwohl sie aus Fußballern bestand. Man munkelt, dass der Sieg dem Coach zu verdanken ist. Danach wurde noch Syltball gespielt und alle gingen müde ins Bett.

 

Tag 10 – Elternbesuchstag und die Große Illusionsshow

Heute waren viele Eltern zu Besuch und haben sich das Lagerleben angeschaut. Zu Beginn gab es eine Show auf dem Lagerplatz, die kurz von ein bisschen Regen unterbrochen wurde. Danach wurde in Rekordzeit Gegrilltes gegessen und viele verbrachten den Nachmittag am Strand oder in Westerland. Um 16 Uhr wurde die Show fortgesetzt und startete mit der Tombola, bei der ein glückliches Laki einen Platz im Zeltlager für nächstes Jahr gewonnen hat. Nachdem die Eltern das Lager wieder verlassen haben, wurden wir von großen Künstlern verzaubert. Es wurden Menschen gestreckt, Geld zum Brennen gebracht und Clowns brachten uns zum Lachen.

Tag 9 – Ausschlaftag mit Capture the Flag und Mord mit Ansage

Heute wurde ausgeschlafen und von 9-13 Uhr gebruncht. Danach räumten die Zelte auf und der ein oder andere vermisste Gegenstand kam wieder zum Vorschein.  Am Nachmittag spielten wir Capture the Flag. Dabei ging es ruppig zur Sache, denn die Teams mussten ihre Fahnen verteidigen und die der anderen erobern. Am Abend wurde uns Mord mit Ansage dargeboten. Und wie sollte es anders sein – Der Mörder ist immer der Gärtner.

Tag 8 – Völkerballturnier und Beach Disco

Ich fühl mich Disco… ♬

Ein ruhiger AG-Vormittag verstrich wie im Nichts. Mit Baden vertrieben wir uns auch am Nachmittag die Zeit und als die Mittagshitze vorbei war startete das große Völkerballturnier. Bei den Jungszelten gewann Zelt F und bei den Mädchen Zelt K. Am Abend stand eine coole Open Air Beach Disco auf dem Programm und sie kam super an – es wurde eine Menge gedanct.

Tag 7 – Festivaltag und Jurassic World Rallye

Am Vormittag waren wir wieder kreativ und sportlich unterwegs. Es wurde gebastelt und das HIGHLIGHT waren selbst gebaute Lichtboxen im Zeltlager Stil. Am Nachmittag waren wir beim Rantum Beat One, einem mega krassen Festival. Viele Lakis traten auf und die Stimmung war einzigartig. Später besuchten wir die Jurrasic World und lernten in einer Rallye wie man Dinosaurier trainiert.

Tag 6 – Fußball und Erzähl’s dem Frisör

Am heutigen Tag fand das Turnier um den Jean-Jacques-Löwe Cup und den Alex-Lassen Cup im Fußball statt. Zelt L gewann bei den Jungen und die Spielgemeinschaft AGaThe power aNd friends gewann bei den Mädels. Parallel dazu wurde noch etwas gebastelt und anderer Sport betrieben, z.B. Blindenball. Am Nachmittag stand nichts auf dem Plan, sodass sich viele Lakis auf den Weg nach Westerland machten oder am Strand chillten. Am Abend waren wir zu Besuch in Bibi’s Beauty Palace und waren Zeugen, wie der ein oder andere Betreuer frisiert wurde. Außerdem traten Lakis gegen die Betreuer in verschiedenen Disziplinen an.