Tag 4 – Promiauflauf über Rantum

Dailys, Daily, Dailys hieß es heute morgen! Porzellanohrringe, Werwölfe, Nagellack, Brettspiele, Flagfootball und und und…

Und heute war der große Startschuss für das grandiose, geniale und ultimative Wellenreiten!!!

Am Nachmittag gab es dann einige Scherereien mit C, D und E Prominenten. Diese haben sich auf dem Walk of fame an den Sternen bedient! Das durften die NICHT! Und daher ging eine große Jagd nach den Sternen los. Zum Glück wurden diese zurückerobert und nun ist alles wieder gut.

Den Abend haben wir dann bei bestem Wetter am Strand mit Sport, Gesang, Werwolf und Naschi ausklingen lassen.

Das war heut eine runde Sache und der Wettergott scheint uns wohlgesonnen zu sein…

 

 

Tag 3 – Die Sonne geht auf

Der Tag startet sportlich und mit ziemlich viel Action. Bei den Dailys ist für jeden was dabei: Perlen, Postkarten, Strandfit, Saisonvorbereitung, Fußball, Runde, Baden mit einer voll funktionierenden Brandungsmaschine, Volleyball, Wikingerschach und viele Spiele…Hast du schon mal Magic, Pentago oder Qango gespielt? Dank der Spenden von der SPIELEOFFENSIVE, GANDALF aus Flensburg und QANGO kamen heute viele Lakis in den Genuss. Unser Riesen-Qango-Spiel ist eine Dauerattraktion und das erste Turnier ist geplant.

Am Nachmittag sind wir alle nach Westerland marschiert, um dort die Betreuer zu suchen…so dachten diese zumindest. Auf dem Weg wurde die geheime Absprache getroffen, dass die Lakis mal den Spieß umdrehen und den Betreuern Streiche spielen. Übersehen, ignorieren oder doof stellen an den Spielstationen stiftete ordentlich Verwirrung.

Nach dem ersten Mal Lagertanz tanzen wurde es am Abend düster, denn die Wölfe vom Rantumbecken wüteten im Lager. Es wurden sich die Köpfe heiß diskutiert, Vedächtigte angeklagt oder verteidigt, sogar mehrere Hexen waren anwesend. Doch immer gab es am Ende Tote. Ob diese in der Nacht wieder auferstehen? Wir werden berichten.

Tag 2 – Nach Regen kommt Sonne, ist ja klar!

Der heutige Tag hat leider mit Regen begonnen. Natürlich hat dieser unsere gute Laune in keinster Weise beeinflusst! Das Malen der Wimpel (Zeltschilder) wurde kurzerhand ins Esszelt verlegt, zum Mittagessen gab es lecker Wurstgulasch und nach der Mittagsstunde haben wir die Nordsee eingeweiht. Perfektes Timing für die Sonne, um sich doch noch blicken zu lassen. So wurde das spontan geplante Regenspiel auch wieder abgeblasen und wir konnten doch, wie bereits ursprünglich geplant, ein spannendes Völkerballturnier bestreiten. Unter dem Motto Champions League wurde um jeden Ball gekämpft.

Trotz Sommerferien rosten unsere Synapsen nicht ein – die “Wer-weiß-was-Show” hat so manches Laki am Abend zum Grübeln gebracht. In den Kategorien Mathe, Physik, Erdkunde, Englisch und Weisheiten konnten viele Punkte abgesahnt werden.

Uns geht es super und wir haben das Gefühl, schon drei Wochen im Lager zu sein. Alle sind im Rantumfieber!

 

Anreise – jetzt gehts los!

Heute sind wir endlich in die zwei besten Wochen des Jahres gestartet. Die Lakis und Teamer sind in vier Gruppen nach Sylt gereist, alles ist problemlos abgelaufen. Dann wurden die Zelte eingeteilt und eingeräumt, Hot Dogs zur Stärkung verspeist, das Lagergelände erkundet, Zeltlager-Regeln gelernt und bei der Behördenschleuse Taschengeld und Unterlagen abgegeben.

Am Abend fand die Late Night Show statt, so konnten die Lakis alle Teamer unter die Lupe nehmen und wissen nun, wer hier auf dem Gelände unterwegs ist und welche Aufgabe jeder hat. Selbstverständlich haben die Zelte sich schon gegenseitig abgecheckt und so manche Partie Volleyball oder Runde gespielt. Es fühlt sich an, als wären wir nie weg gewesen.

Jetzt freuen wir uns auf die erste gemütliche Nacht im Zelt!